Share Pflaume und 10 Tipps für einen gesunden Darm!

Es kann viele Gründe geben, die zu einem kranken Darm führen können. Viele davon sind Ihnen wahrscheinlich schon bekannt. Doch was kann man mit einfachsten Mitteln tun, um endlich wieder einen gesunden Darm zu bekommen? Wir stellen Ihnen nun 10 Tipps vor, die Ihnen dabei helfen werden, wieder einen gesunden Darm zu bekommen. Sie werden überrascht sein, mit welchen einfachen Methoden wieder zu einem gesunden Darm zurückfinden kann. Unsere Share Pflaume spielt dabei eine sehr große Rolle und erzielt in Kombination mit unseren nachfolgenden Tipps, die größte Wirkung!

Eine ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel und ein stressreicher Lebensstil sind die Hauptfaktoren, die unserem Verdauungssystem schaden können. Die Folgen davon sind jedem bekannt: Durchfall, Blähungen, Völlegefühl, Bauchschmerzen und Verstopfung können ein tägliches Unwohlsein hervorrufen.

Die Lösung wäre jetzt denkbar einfach. Einfach immer gesund essen, regelmäßig entspannen und Urlaub machen und 3x mal in der Woche Sport machen. Diese pauschalen Tipps sind leider für die meisten Leute mit diesen Problemen nur schwer langfristig umsetzbar.

Wir wollen Ihnen stattdessen langfristige, einfache und alltagstaugliche Tippe mit auf dem Weg geben, die leicht umzusetzen sind und sogar Spaß machen.

Tipp 1: Essen Sie jeden Tag eine leckere Share Pflaume

Wie könnte dieser Tipp nicht mindestens an Platz 1 stehen, sind wir doch absolut von unserem Share Pflaume Produkt überzeugt.

Die Easy fruit Share Pflaume ist eine natürliche Frucht, mit essentiellen Kräutern ohne Konservierungsstoffe bzw. ohne künstliche Geschmacksverstärker. Die Pflaumen schmecken nicht nur lecker, sondern haben auch eine einzigartige Wirkung.

Wir empfehlen mindestens eine Kur über mehrere Monate, um wirklich die beste Wirkung zu bekommen.

Unser Rat: Nehmen Sie die Share Pflaume etwa 20 bis 30 Minuten vor Ihrer Mahlzeit ein.

Entnehmen Sie der Verpackung jeden Tag eine Share Pflaume Frucht.

Seien Sie während des Verzehrs vorsichtig, da die Share Pflaume Frucht nicht entkernt wurde und sich der Kern noch innerhalb der Share Pflaume befindet.

Weiters empfehlen wir unbedingt, im Anschluss mindestens 300 bis 500 ml handwarmes Wassers zu trinken. Besonders empfehlenswert ist der Verzehr nach dem Abendessen.

Die Easyfruit Share Pflaumen sind zu 100% vegan, gluten- und laktosefrei sowie frei von Konservierungsstoffen und künstlichen Geschmacksverstärkern.

Tipp 2: Reduzieren Sie Gluten!

Gluten in Getreideprodukten ist ein Eiweiß, dass bei sehr vielen Menschen zu vielen verschiedenen negativen Symptomen führen kann.

Gluten kann verantwortlich sein für chronische Durchfälle oder chronischen Verstopfungen. Viele Berichten auch von Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gelenkschmerzen und Konzentrationsschwächen.

Sehr viele reagieren auf Gluten empfindlich, leiden aber trotzdem nicht an einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). Sehr viel öfter leiden Betroffene an einer Glutensensitivität, welche die oben genannten Symptome hervorruft.

Kurzum: Reduzieren Sie deshalb wann auch immer Sie können die Zunahme von glutenhaltigen Nahrungsmitteln. Gluten kommt in den meisten Getreideprodukten und teilweise auch in Vollkornprodukten vor. Essen Sie stattdessen lieber eine leckere Share Pflaume pro Tag.

Tipp 3: Weniger Milchprodukte!

Sehr viele Verdauungsprobleme werden durch Milchprodukte hervorgerufen. Weniger wegen des Milchzuckers (Lactoseintoleranz), sondern vielmehr wegen der verschleimenden Wirkung des Milcheiweisses. Andere reagieren darauf beispielsweise auch mit Durchfall.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Darm besonders sensibel auf Milchprodukte reagiert, dann verzichten Sie mindestens 4 Wochen komplett auf Milchprodukte. Sollte in dieser Zeit eine deutliche Besserung Ihrer Darmgesundheit festzustellen sein, dann wissen Sie bescheid.

Tipp 4: Bauchmassage!

Sie müssen bei diesem Tipp lächeln? :)

Sie werden es kaum glauben, aber würden Sie Ihren Bauch regelmäßig massieren, hätten Sie vermutlich keine bis sehr wenige Verdauungsbeschwerden. Schon nach einigen kurzen Massagen können Sie erstaunliche Wirkungen feststellen!

Tipp 5: Köstliche Ballaststoffe wählen

Greifen Sie öfters zu folgenden Ballaststoffen: Kokosmehl, Erdmandeln, Chiasamen (!) und Gerstengraspulver.

Diese Lebensmittel helfen dabei, den Verdauungstrakt gesund und sauber zu halten. Die köstlichen aber richtigen Ballaststoffe führen zu regelmäßigen Stuhlgang und einer angenehmen Darmflora.

Tipp 6: Nehmen Sie natürliche Enzyme zu sich!

Viele Menschen wissen leider gar nicht, wie wichtig die richtigen Enzyme eigentlich sind. Jeder weiß zwar, dass diese existieren, aber die wenigsten ahnen, WIE wichtig diese eigentlich sind.

Verdauungsenzyme kommen in vielen tropischen Früchten wie Ananas oder Papaya vor, aber auch in Äpfeln, Mangos, Kiwis und frischen Salaten.

Für die gesundheitsfördernde Wirkung der Ananas ist besonders der hohe Bromelain-Gehalt verantwortlich. Bromelain ist ein natürliches Verdauungsenzym - genauer gesagt eine sogenannte Peptidase - also ein eiweißspaltendes Enzym.

Enzyme, die die Verdauung unterstützen, sind besonders folgende: Proteasen, Lipasen, Amylasen, Cellulasen, Lactase und Bromelain.

Die Bauchspeicheldrüse erzeugt den Bauchspeichel, der folgende Enzyme enthält:

  • die Amylase (für die Kohlenhydratverdauung)
  • die Lipase (für die Fettverdauung)
  • die Proteasen (für die Eiweißverdauung)

Durch diese Verdauungsenzyme entstehen aus Fetten -> Fettsäuren, aus dem Eiweiß -> Aminosäuren und aus den Kohlenhydraten -> Glukose.

Tipp 7: Bewegung muss sein!

Auch wenn Sie es eventuell nicht gerne lesen, aber Bewegung muss sein! Der Darm kommt durch Bewegung in Schwung, die Verdauung wird somit schneller angeregt und der angefallene Stuhl kann somit schneller ausgeschieden werden.

Sie müssen dafür nicht täglich im Fitnessstudio gegen Ihren Schweinehund kämpfen, sondern finden Sie stattdessen lieber eine Lösung für sich, die Sie auch regelmäßig und spontan machen können. Ein täglicher Spaziergang kann schon oft Wunder wirken! Suchen Sie sich eine Bewegung, auf die Sie sich jeden Tag freuen - nur so schaffen Sie es langfristig Ihre Gewohnheit zu ändern. Somit vermeiden sie oft nicht lang anhaltende "Neujahrsvorsätze".

Tipp 8: Trinken Sie genug Wasser!

Trinken Sie jeden Tag mindestens 3 Liter Wasser! Viele Menschen "vergessen" auf eine ausreichende Wasserzunahme, da der tägliche Stress einem oft das Trinken vergessen lässt. Ein gesunder Wasserhaushalt ist nicht nur für die Verdauung gut sondern führt auch zu einer verbesserten mentalen Leistung und besseren Konzentration.

Achten Sie auch auf die Wasserqualität. Hochwertiges Quellwasser und ohne Kohlensäure oder gefiltertes Leitungswasser.

Tipp 9: Genießen Sie Ihr Essen!

Starten Sie wieder einen Selbstversuch. Versuchen Sie beim nächsten Mal jede Mahlzeit mindestens 30x zu kauen. Nehmen Sie sich für jede Mahlzeit genug Zeit und legen Sie dabei Ihr Smartphone auf die Seite und versuchen Sie einfach zu entspannen. Eine gut gekaute Mahlzeit kann noch bekömmlicher werden, als diese einfach hinunter zu schlingen.

Je besser die Mahlzeit gekaut wird, umso besser kann diese auch verdaut werden. Die Enzyme können den Speisebrei somit besser verarbeiten. Verzichten Sie eher auf süße Speisen, sollten Sie doch einmal Lust bekommen, versuchen Sie unsere Share Pflaume.

Tipp 10: Keine Chance den Parasiten und Pilzen im Darm!

Bei vielen Problemen mit einer gesunden Darmflora sind Pilze schuld. Heisshungerattacken auf Süsses, aufgeblähter Bauch oder chronische Müdigkeit können die Ursache sein.

Bekämpfen können Sie Pilze und Parasiten im Darm mit einer Darmreinigung.

Bekommen Sie ab heute ein neues Lebensgefühl - Verändern Sie ab heute etwas!

Wählen Sie neben Punkt 1 weitere 4 Tipps aus und befolgen diese in Zukunft! Ein gesunder Darm wirkt sich unmittelbar auf ein genussvolles Leben aus. Kosten Sie unbedingt unsere leckere Share Pflaume, die Ihnen auf jeden Fall gut tun wird.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesen 10 wertvollen Tipps einen Anreiz geben, endlich mehr für Ihre Darmgesundheit zu tun. Haben Sie selber noch ein paar Tipps aus eigener Erfahrung? Dann können Sie diese gerne mit anderen Leuten in den Kommentaren teilen!

Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall für Ihre Gesundheit das Allerbeste und sind für Fragen natürlich jederzeit für Sie erreichbar.

Ihr Team von ShareOriginalShop.com